NaturLiebe - mein erstes DIY Buch



Hurra - endlich ist es soweit!
Ich darf euch von meinem ersten Buch erzählen, an dem ich die letzten Monate - an denen es hier so still war - gearbeitet habe.

Ein Buch, das ohne euch gar nie entstanden wäre! Denn erst durch all eure positiven Rückmeldungen und Kommentare, euer Lob und Interesse an meinen Ideen und DIY Projekten hier auf dem Blog hatte ich den Mut und die Motivation dieses aufregende Projekt "eigenes Buch" anzugehen.

Auch wenn ich nun in den letzten Tagen, Wochen und Monaten an nichts anderes denken konnte, fühlt es sich immer noch ein bisschen unwirklich an, wenn ich von meinem Buch erzähle. Kneift mich mal jemand? ;) Ich kann kaum erwarten, wie es sich dann tatsächlich anfühlen wird, es in Händen zu halten.

Was ich schon verraten kann: 

In NaturLiebe steckt wahnsinnig viel Herzblut!
Knapp über 40 Projekte sind entstanden und in sieben Kapiteln nach Werkstoffen gegliedert.
Ich zeige euch, wie ihr aus Holz, Beton, Kork & Co nicht nur ein Stück Natur in die eigenen vier Wände holt, sondern wie ihr ganz leicht moderne, individuelle Wohnaccessoires daraus herstellt.

NaturLiebe erscheint im DVA Verlag, ist bereits jetzt bei Amazon vorbestellbar und wird ab dem 2. Oktober 2017 ausgeliefert.
Und nun platze ich vor Neugier und bin ganz aufgeregt, was ihr dazu sagt!

♥ Rebecca








Poesie zum Aufhängen: Papier-Mobile



Mobiles sind wunderbar beruhigend anzuschauen, weil sie bei jedem noch so kleinen Windhauch in Bewegung geraten. Manche Installationen sind sogar richtige Kunstwerke und dank der frei beweglichen Elemente sieht es so aus, als könnten sie frei im Raum schweben.

Ich für meinen Teil mag es lieber etwas schlichter und habe mir daher ein passendes Mobile für´s Schlafzimmer gebaut. Ein Drahtring bestückt mit verschiedenen Zettelchen, die ich zuvor mit Wünschen, Zielen, aber auch den Lieblings-Zitaten bestempelt habe.

Inspiriert dazu hat mich ein Motivationsposter, das ich euch HIER schon einmal vorgestellt habe.
Ergänzt habe ich die Botschaften lediglich noch mit schönen floralen Bildern in Schwarz-Weiß.
Vielleicht ist das ja auch eine Idee für euch?






Du brauchst:
  • weißes Tonpapier
  • Drahtring, 30cm Ø
  • Nylonfaden
  • Stempelfarbe, gold und schwarz

Außerdem:
  • Schere
  • Unterlage
  • Buchstabenstempel, zB von Amazon (Affiliate Link)




 So geht`s:

Das Tonpapier mit dem Bastelmesser in gleich große Rechtecke schneiden (11 x 15cm).
Kleine Botschaften, Ziele oder Wünsche in schwarzer und goldener Stempelfarbe auf die Zettel stempeln.

Nylonfaden in etwa gleich lange Stücke schneiden und mit einer Nähnadel am oberen Rand der Zettel annähen. Den Drahtring aufhängen und die Zettelchen rundherum am Mobile in gleichmäßigen Abständen festknoten. 




Habt ein schönes Wochenende und viel Freude beim Nachmachen!
♥ Rebecca





Zurück aus der Pause und ein Spiegel mit DIY Aquarell-Dekor




Es ist an der Zeit, auch hier wieder einmal ein Lebenszeichen von mir zu geben.
Vor wenigen Tagen noch habe ich den grandiosen Ausblick über den Dächern von Volterra (Der Vampir-Stadt. Beate weiß Bescheid!) genossen und mich inmitten mediterraner Olivenhainen in Entschleunigung geübt. Was mir auch durchaus gelungen ist. Rotwein sei Dank.

Und ganz ehrlich: Italien macht es einem ja nie sonderlich schwer, Genuß und Entspannung an erste Stelle zu stellen. Eine Wahnsinns-Hitze zwang uns regelrecht zum Füße hochlegen und dank instabiler Internet-Verbindung konnte man das Email-Postfach auch mal ganz ohne schlechtem Gewissen überquellen lassen.

Seit ein paar Tagen sind wir nun wieder zurück und wie so häufig ist das Nach-Hause-Kommen mindestens genau so schön, wie das Reisen selbst. Außerdem freu ich mich darauf, endlich wieder mehr Zeit für das Kreativ-sein zu haben und in Kürze darf ich euch auch von einer tollen Überraschung erzählen. Ich bin schon so gespannt, was ihr dazu sagt. Aber dazu bald mehr.


Heute zeige ich euch erstmal  ein DIY, das schon vor ein paar Wochen entstanden ist. Mir fehlte nur immer die nötige Zeit, es auf dem Blog vorzustellen: ein Spiegel mit tollem Aquarell Dekor.

Ein Aquarell lebt ja davon, dass verschiedene Farben harmonisch ineinander fließen und sich verbinden. Mit den tollen Alcohol Ink Farben geht das auch fast wie von alleine.

Die Farben sind auf Alkohol Basis und haften auf jedem nicht-saugendem Material.
Perfekt also für kreative Experimente auf Plastik (Schrumpffolie), Metall, Styropor, Stein, Porzellan und Glas.




 Du brauchst:
  • Alcohol Ink Farben in den Farben Blau und Grün, z.B. von Amazon HIER und HIER (Affiliate Links)
  • Spiegel
  • Glasreiniger und Küchenpapier 
  •  d-c-fix Folie, gold
  • Graphitpapier oder Backpapier

 Außerdem:
  • Schere
  •  Bleistift
  • Silhouettenschere oder Nagelschere
  •  Schneidunterlage
  • Abdeckband
  •  Einmalhandschuhe


So geht`s:


  • Um den Bereich zu markieren, den ihr bemalen möchtet, klebt ihr einen Streifen Abdeckband senkrecht über den sauberen und fettfreien Spiegel. 
  • Anschließend Einmalhandschuhe anziehen und zunächst die grüne Farbe auf das Glas tropfen lassen.


  • Als nächstes gebt ihr in den Zwischenräumen zügig die blaue Farbe dazu. Tragt soviel Farbe auf, bis das Glas bedeckt ist.
  • Den Spiegel schräg über einem Stück Küchenpapier halten und abtropfen lassen. Dadurch verläuft die Farbe von ganz alleine und es ensteht der typische Aquarell-Effekt.


  • Den Spiegel trocken lassen (dauert nicht lange: eine Stunde ist ausreichend) und in der Zwischenzeit könnt ihr die Buchstaben, die ihr euch am besten vorher mit einem Textprogramm zusammenstellt und anschließend ausdruckt, aus der goldenen Folie schneiden. 
  •  Das Abdeckband abziehen und die Buchstaben aufkleben. Überschüssige Farbe entfernt ihr am leichtesten tupfend mit einem feuchten Schwamm.


Für das Diagonalmuster klebt ihr einfach das Abdeckband Streifen für Streifen auf den Spiegel und bearbeitet die so entstandenen freien Flächen wie oben beschrieben.




Ihr seht, das ist wirklich ganz einfach und es gibt unzählige Möglichkeiten mit den Farben und verschiedenen Materialien zu experimentieren.
Vielleicht ist das ja auch was für euch?


Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!
♥ Rebecca




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly