[Nachmachtipp] Duft Kerzen gießen



Warmes Kerzenlicht kombiniert mit schönem Duft ist gerade jetzt, wo es kälter und so früh dunkel wird, ein richtiger Stimmungsaufheller. Die duftenden Kerzen sorgen für Energie, beleben Geist und Sinne und aromatisieren die Wohnung mit winterlichen Düften wie Zimt, Nelken, Vanille und Orange.
Und gerade jetzt in der kalten Jahreszeit bin ich besonders empfänglich für solche "Aromatherapien"; meine Nase führt mich in jedem Einrichtungsgeschäft erstmals schnurstracks zu dem Regal mit den Raumdüften und den vielen, wunderbaren Duftkerzen. Da komme ich dann auch nicht mehr weg, ehe ich nicht alle einzeln in der Hand bzw. an der Nase hatte.

Besonders individuell und einmalig werden die Aroma Lichter aber, wenn man sie selbst herstellt. Das ist nämlich gar nicht mal so schwer und zudem eignen sie sich auch wunderbar als kleine Geschenke oder Mitbringsel im Advent.
Alles was man dafür benötigt ist Wachs, ein Kerzen-Docht, ein hitzebeständiges Behältnis und ein Duftöl.


DIY Duftkerzen selber gießen


Rotkäppchen Sektflaschen recyceln


Als Kerzenglas habe ich leere Flaschen recycelt. Denn das war eine erneute DIY Aufgabe, die ich von Rotkäppchen* gestellt bekommen habe. Ähnlich wie bei meiner herbstlichen Flaschen-Etagere, habe ich dafür die kleinen 0,2l Fruchtsecco Flaschen verwendet. Die gibt es nämlich jetzt im praktischen XS Format und eignen sich daher auch bestens um den Fruchtsecco unterwegs  genießen zu können. Übrigens nicht nur ein trendiges Sommergetränk, sondern auch heiß serviert und verfeinert mit Orange, Vanille, Apfel, Zimt, Gewürznelken oder Ingwer, ein tolles Wintergetränk und überraschend anders im Geschmack. Mehr Rezept-Ideen und Verfeinerungen, wie z.B. den leckeren Granatapfel-Gewürzkuchen findet ihr auch auf der Facebook Seite von Rotkäppchen.

Für meine zweite DIY Recycling-Idee, die dieses Mal weihnachtlich gestaltet werden soll, habe ich die leeren Flaschen nicht im Ganzen verwendet, sondern um sie mit Kerzen befüllen zu können, mit Hilfe eines Glasschneiders in zwei Hälften geteilt. Wie das genau geht und wie ihr die Selfmade-Kerzen am schönsten als Geschenk verpackt, zeig ich euch heute in der Anleitung.

Duftkerzen selber machen

Du brauchst:

DIY Duftkerzen aus recyelten Flaschen

und außerdem noch:
○ Duftöl für Kerzen (z.B. Zimt, Orangen oder Vanille für die Weihnachtszeit)
○ Wachsfarben nach Wunsch oder Wachsreste
○ Holzstäbchen
○ Wäscheklammern zum Fixieren des Dochtes
○ Schere

Flaschen schneiden


So gehts:

Zunächst die leeren und sauberen Flaschen mit Hilfe eines Glasschneiders in zwei Hälften trennen. Das gelingt ganz gut mit etwas Übung und auch Geduld, weil das Glas der Flaschen ziemlich dick war.
Anritzen
Mit einem Glasschneider oder einem Hilfssystem, wie ich eines verwendet habe, eine Linie unter sanftem Druck gleichmäßig und ohne abzusetzen rund um die Flasche ritzen.
Trennen
Dann die Flasche direkt an der Linie erhitzen, was am besten mit einer Kerzenflamme funktioniert. Die Flasche unter ständigem Drehen über die Flamme halten und im Anschluß mit einem Eiswürfel abschrecken. Diesen Vorgang einige Male wiederholen, bis sich die Flaschenteile getrennt haben. Um die scharfen Bruchstellen zu glätten, die Kanten mit Schleifpapier bearbeiten.

Kerzen gießen


So gehts:

  1. Das Wachs in einem geeigneten Gefäß (am besten mit Ausgießer) langsam schmelzen. Dabei auf keinen Fall das Wachs zu stark erzitzen, da ansonsten Brandgefahr besteht. Noch besser wäre es, das Wachs in einem Wasserbad zu schmelzen. Dafür einfach einen großen Topf nehmen, diesen mit Wasser füllen und eine kleinere Dose oder Schüssel einhängen. Darin gebt ihr dann das Wachs.    
  2. Das metallene Ende des Dochts in das heiße Wachs tauchen und mittig am Boden des Glases festkleben. Wenn alles gleichmäßig geschmolzen ist, gebt ihr ein paar Tropfen von eurem Duftöl hinzu und rührt es mit dem Holzstäbchen gut ein. Ihr könnt auch mehrere Düfte kombinieren und so euren Lieblings-Wintermix kreieren. 
  3. Nun das heiße Wachs leicht abkühlen lassen und vorsichtig in das Glas gießen. Den Docht mit einer Wäscheklammer fixieren, sodass er nicht verrutschen kann. Beim Austrocknen kann es passieren, dass das Wachs mittig "einbricht" und sich unschöne Krater bilden. Das ist normal und kommt wahrscheinlich von der ungleichmäßigen Aushärtung. Einfach mehrmals mit etwas geschmolzenem Wachs auffüllen. Ist alles schön eben, wird der Docht gekürzt und man kann die Teelichter nun mit schönen Etiketten bekleben.
  4. Für die farbigen Kerzen habe ich einfach grau/blaue Wachsreste geschmolzen und sie abwechselnd mit dem weißen Wachs in ein Glas gefüllt. Dabei ist zu beachten, dass die jeweiligen Schichten vollständig aushärten sollen. Dauert etwas, sieht aber besonders schön aus, finde ich.



Ein paar von den restlichen leeren Flaschen habe ich Silber gesprüht und mit kleinen Korkkugeln verschlossen. Zusammen mit etwas weihnachtlicher Deko und in Gruppen arrangiert kommen die selbstgegossenen Kerzen so besonders schön zur Geltung.
Die abgetrennten Flaschenhälse habe ich ebenfalls gesprüht und da ich die ein oder andere Kerze gerne verschenken möchte, wurden diese mit ebenfalls silbernen Masking Tape wieder auf die untere Flaschenhälfte geklebt. Das hält überraschend gut und lässt sich so "verpackt" wunderbar weiterschenken. Die Etiketten sind selbstgebastelt, aber eine tolle Auswahl schöner Aufkleber findet ihr auch z.B. auf Pinterest.






Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen zum Recyceln inspirieren und 
wünsche euch viel Freude beim Nachmachen!
Alles Liebe,
Rebecca



* Sponsored Post




Kommentare :

  1. Liebe Rebecca,
    ich bin in weihnachtlicher Hochstimmung nicht nur wegen dem Wetter sondern auch von deiner wunderschönen Idee. So edel und dezent und trotzdem voll der Hingucker! Ganz Toll! ❤ Meine erste Frage war nur, wo bekomme ich einen Glasschneider her?
    Kann man sich die im Baumarkt trennen lassen?
    Doch die Farben und die Deko fantastisch. ❤
    Ich hab auch schon dieses Jahr überlegt, ob ich mir meine Adventskerzen selber gießen sollte. Nach deiner Anleitung schreit es nach "ja" doch ich muss mal schauen.

    Einen wunderschönen, kalten, winterlichen Tag.
    Lieben Gruß ❤
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe heike!
      so einen flaschenschneider bekommst du normal auch im baumarkt. ich hab meinen bei amazon bestellt.

      dir auch einen wunderschönen tag! bei uns ist es zwar bitterkalt, dafür aber mit sonne. ;-)

      Löschen
  2. Liebe Rebecca,

    das ist ja eine tolle Idee mit dem Flaschenhals oben drauf – habe ich so auch noch nirgends gesehen!
    Da verschenkt man nicht nur eine Duftkerze, sondern hat noch einen kleinen Überraschungseffekt :) Richtig schön winterlich sehen deine Flaschenkerzen (oder Kerzenflaschen!?) aus! ♥

    Hab noch einen schönen Dienstag und liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, rosy!
      ja stimmt, so "verpackt" vermutet wohl niemand eine duftkerze dahinter. ;-)

      dir auch einen wunderschönen dienstag!

      Löschen
  3. Ich liebe Deine DIY, Rebecca! :) Diese Kerzen sehen fantastisch aus! Unglaublich!
    Vielen Dank fuer diesen Nachmachtipp! Ich muss andere Flaschen waehlen (wir haben kein Rotkaepchen in Polen), aler ich versuche solche Kerzen auch zu machen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich sehr! :-)
      dann wünsch ich dir gutes gelingen und wenn du fragen dazu hast, meld dich gern bei mir!

      Löschen
  4. Tolle Idee - da muss man doch gleich einen Sekt aufmachen! :)
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich eine sehr schöne Idee mit den Duftkerzen...ich hab das gleich mal bei mir als Link gesetzt, wenn mein LiebLinksPost Ende des Monats online geht :)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa :)

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbare Idee, liebe Rebecca und so rundum gemütlich. Das kommt genau zur richtigen Zeit. Denn Kerzenschein darf hier im Herbst und Winter nicht fehlen :-)
    Ganz liebe Novembergrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ach wie toll!
    Mensch ich muss mir auch mal werkzeug zum Flaschenschneiden besorgen.
    Deine Kerzen sind wirklich wunderschön in den Gläsern!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  8. Die sehen richtig schön aus, Deine Kerzen! Bei den hübschen Fotos kann man den Duft schon fast riechen...
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Tutorial, das letzte Mal als ich Kerzen gemacht habe war ich tatsächlich noch ein Kind :)

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Fotos und was eine gute Idee mit den Flaschen, da muss man erst einmal drauf kommen!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  11. So schön liebe Rebecca! eine fabelhafte Idee! Und ich hab alles da und könnte gleich loslegen ;-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  12. Wie wunderbar! Das kann ich mir auch gut für Silvester vorstellen, mit etwas mehr Glitzer dran.
    Liebste Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  13. Super Idee mit den Flaschen. Wie immer die Krone der Kreativität ♥ Kerzen hab ich auch neulich gegossen. Vielleicht kommen sie auch noch auf meinen Blog :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  14. Du hast mich absolut zum recyclen inspiriert♥tolle Idee! dein Silberspray scheint eine gute Qualität zu haben-ich hab neulich goldenes ausprobiert, war aber mit der Fareb überhaupt nicht zufrieden. Verräts du mir welches du genommen hast?
    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank, lilli!
      ja, der silberspray ist wirklich gut und hat auch eine sehr hohe deckkraft, schon beim ersten auftrag! die sprühfarbe ist von genius pro.

      lieben gruß!

      Löschen
  15. Wow! Ich liebe deine Ideen, Rebecca! Hab auch schon versucht, mit dem Dremel Flaschen zu verarbeiten (Lampen), geht ohne Klebeband als Führungshilfe bei mir aber fast gar nicht. Bin wohl ein wenig ungeschickt... Freu mich auf jeden Fall über deine tollen Ergebnisse und die schöne Anleitung!
    Liebe Grüße und eine wunderschöne Adventszeit!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön. Einfach der Hammer. Und ganz wundervolle Fotos. Mein Glasschneider liegt schon eine Weile hier. Jetzt wird es wirklich Zeit ihn auszuprobieren :) LG Yna

    AntwortenLöschen
  17. Ohhhh, welch eine tolle Flaschendekoration. Und eigentlich naheliegend dafür weiße Piccolo-Fläschchen zu benutzen. Die einfachen Dinge sind einfach genial. Und wer keine Kerzen mag kann die Fläschchen ja auch mit was anderem füllen, z.B. mit getrockneten Lavendelblüten. <3 <3 <3 Oh genial, vielen Dank für die tolle Inspiration.

    Gruß Steffi

    AntwortenLöschen
  18. Wow!! Ich bin beeindruckt. Toll sehen sie aus, Deine selbst gegossenen Duftkerzen.
    Das Glas selber zu schneiden, Hut ab, das würd ich mich nicht trauen.
    Danke für die schönen Bilder.
    Liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Rebecca,

    das ist eine super süße Idee, die ich am Liebsten direkt nachmachen möchte. Eine tolle Geschenkidee, die sich so tll individualisieren lässt.

    Deine Fotos sind übrigens der Oberkracher, die sehen total toll und hochprofessionell aus :)

    Allerliebst Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rebecca,

    ein sehr schönes DIY. Werde ich definitiv nachmachen ;)
    Man merkt sehr, wie viel Mühe und Liebe du in deine Ideen steckst. Ich liebe es wie all deine Projekte und Fotos unterschiedlich sind aber trotzdem einen Stil haben - sehr elegant und stilvoll, aber modern. Gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Salome

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...