Das Christkind kann kommen.



Na gut, Schnee will auch an diesem Weihnachten keiner rieseln, aber dennoch freu ich mich, wie ein kleines Kind, auf heute Abend. Ich freu mich auf schöne und entspannte Tage mit meinen Lieben, auf strahlende und glänzende Kinderaugen, viel, leckeres Essen und einen schönen Jahresausklang.











Und mit diesen Bildern möchte ich nun auch auf meinem Blog die Weihnacht einläuten, mich bedanken für das tolle Jahr hier mit euch und dass ihr mich so treu begleitet habt!

Ich wünsche euch  allen ein frohes und gesegnetes Fest und schöne Stunden mit euren Lieben. Genießt die gemeinsame Zeit, lasst die Seele ein wenig baumeln und habt rundum eine wunderbare Zeit.

Bis bald und bleibt gesund,
Eure Rebecca







Lass uns durchbrennen!





Oder was ihr sonst so Schönes macht an diesem 4. Adventwochenende. :-)
Neulich  habe ich im Vorbeilaufen zufällig diese besonderen Kerzen entdeckt und da es manchmal gar nicht mehr Worte bedarf, musste eine davon gleich mit.

Daher nur ein kurzer Gruß und ein schönes Wochenende für Euch!
Alles Liebe,
Rebecca












Selbstgemachte Köstlichkeiten: Lebkuchen Sirup




DIY Lebkuchensirup


Heute möchte ich ein wunderbar schnelles und einfaches Rezept für Lebkuchensiurp mit euch teilen. Kennt ihr nicht? Dann müsst ihr das unbedingt nachholen, denn Lebkuchensirup verfeinert nicht nur im Handumdrehen jeden Milchkaffee oder Tee, sondern schmeckt auch genauso köstlich im Kakao. Außerdem hab ich mir sagen lassen, passt er wunderbar in weihnachtliche Desserts, Saucen und Kuchen und obendrauf ist es noch eine richtig süße Geschenkidee für alle, die noch nach einer Kleinigkeit suchen.


 Geschenk aus meiner Küche...

Geschenk aus meiner Küche



Das ist drin:
500ml Wasser
einige Spritzer Zitrone
300g Zucker
Vanille Extrakt
Nelken
6 Tl Lebkuchengewürz
Zimtstange
frischer Ingwer

So wird´s gemacht:
Die vorgesehenen Flaschen und den dazugehörigen Verschluß sprudelnd auskochen und auf einem sauberen Tuch trocknen lassen.

Anschließend den Zucker und die Zitrone mit dem Wasser verrühren und auf dem Herd unter Rühren zum Kochen bringen. Gut 5 Minuten weiterkochen lassen, bis das Zuckerwasser sirupartig eingekocht ist.

Nun vom Herd ziehen, die Gewürze einrühren und nochmal ein paar Minuten ziehen lassen und im Anschluß mit einem Mulltuch filtern und in die sauberen Flaschen füllen.
Das Filtern erübrigt sich, wenn man einen Teefilterbeutel zur Hand hat, worin man die Gewürze einwickelt, den Beutel verknotet und für mind. 15 Min. in das Zuckerwasser zum Ziehen legt.

Erkalten lassen und kühl lagern! Verschenken oder selbst genießen. :-)




Lebkuchensirup


Marimekko Tasse





Viel Freude beim Verschenken,
Rebecca






In aller Schlichtheit



Nicht sonderlich üppig, sondern schlicht und einfach - so ist mir die Weihnachtsdeko am liebsten. Und ganz streng genommen, ist sie wohl auch eher winterlich geworden. Das kleine Lichter-Häuschen liebe ich sehr und tatsächlich besitze ich es schon seit meinen Bloggeranfängen und immer wieder schummelt es sich auf ein Foto. Am allerliebsten in Begleitung von kleinen Fröbelsternen (eine schöne Bastelanleitung für die Sterne findet ihr übrigens hier), Zieräpfelchen und Zweigen vom letzten Spaziergang.






Und wie sieht es bei euch aus? Eher minimalistisch oder darf es an Weihnachten auch mal ein wenig mehr sein?

Ich wünsche euch einen schönen 3. Adventsonntag und habt es noch schön gemütlich!
Alles Liebe,
Rebecca




[Nachmachtipp] Goldene Lichterkette



DIY Goldene Lichterkette aus Papier


Die Tage im Moment sind kurz und dunkel. Und damit es auch schön gemütlich wird, brennen überall Kerzen und zusätzliche Lichter. In den letzten Tagen ist daher diese Lichterkette enstanden. Sie ist aus Papier und sehr leicht selbst zu machen. Und wenn dafür Platz ist, lässt man sie einfach das ganze Jahr über hängen.




Für die Lichterkette brauchst du:

LED Lichterkette (klick)
○ Zeichenkarton in beliebiger Farbe
Kreisschneider (klick)
○ doppelseitiges Klebeband, Klebestick etc.
○ Schere

So gehts:


1.Mit Hilfe des Kreisschneiders gleich große Kreise aus dem Papier schneiden.
Meine sind 10cm groß.
2. Den ausgeschnittenen Kreis einmal mittig falten und auseinanderschneiden ( Bild 3 ).



4. + 5. Die eine Hälfte des Kreises mittig knicken.
6. Das doppelseitige Klebeband anbringen, das Lämpchen mittig ansetzen und den Schirm zusammenfalten und kleben. Fertig und Licht an!




Lichterkette selbermachen


Alles Liebe und ein wunderschönes 3. Adventwochenende für Euch,
Rebecca




[Probier´s mal vegan] Schoko Mandelkrapferl mit Gold Sparkle




In diesem Jahr bin ich ganz schön spät dran mit der Weihnachtsbäckerei. Das liegt aber einzig und allein daran, dass mein Backofen schwächelt, nicht ich. Heute fiel zu guter Letzt auch noch die Backofenbeleuchtung aus und da bekommt dann "auf Sicht backen" plötzlich eine ganz andere Bedeutung. Aber für meine Mandelkrapferl, diesesmal wieder vegan, hat es doch noch gereicht.

Ein bisschen aufwändiger ist die Zubereitung der Mandelkrapferl schon, aber das Ergebnis ist Glück in essbarer Form, das so zufrieden und glücklich macht und genau das brauchen wir in der hektischen Zeit vor Weihnachten doch am allermeisten. 



Vegane Schoko Mandelkrapferl


DIY Mandelkrapferl mt Gold Sparkle


Das ist drin:

FÜR DEN TEIG:
○ 140g Mehl
○ 90g gemahlene Mandeln
○ 70g Zucker
○ 140g Pflanzenmargarine (ich benützte ALSAN)

FÜR DIE FÜLLUNG & DEKO:
○ 70g Aprikosenkonfitüre
○ 20ml Zitronensaft
○ 200g Zartbitterkuvertüre
Gold Sparkle
○ ganze Mandeln zum Dekorieren

So wird´s gemacht:

Das Mehl für den Teig sieben, mit Mandeln und Zucker mischen, die kalte Butter in Flöckchen dazugeben und rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und mind. 30min im Kühlschrank ruhen lassen.

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig nochmal kurz durchkneten. Mit einem Nudelholz 3mm dünn ausrollen, Kreise ausstechen und nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Umluft) ca. 7-10 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Belch ziehen und abkühlen lassen.

Währenddessen die Konfitüre mit dem Zitronensaft aufkochen lassen. Je zwei Plätzchen mit der Konfitüre bestreichen, aufeinandersetzen und ein drittes Plätzchen obenauf legen. Anschließend trocknen lassen.

Für die Glasur die Kuvertüre hacken und in einer Edelstahlschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die kleinen Türme mit der flüssigen Kuvertüre überziehen (Achtung! Schokoladenfinger!) und mit ein wenig Gold Sparkle und einer ganzen Mandel verzieren. Auf dem Backpapier trocknen lassen.



Vegane Schoko Mandelkekse



Das ursprüngliche Rezept habe ich in dem wunderbaren Buch Weihnachtsbäckerei von Franziska Schweiger entdeckt. Ich habe es leicht abgewandelt und "veganisiert". 



Alles Liebe,
Rebecca





DIY | Weihnachtliche Papierhäuser zum Verschenken



Manchmal möchte man nur gerne eine Kleinigkeit verschenken. Der netten Nachbarin, der freundlichen Verkäuferin, der Kollegin, als Geschenk für den weihnachtlichen Schulbasar, als kleine Aufmerksamkeit oder einfach ein "Statt-Blumen-Mitbringsel". Gefüllt mit einer handvoll Pralinen oder einer anderen selbstgemachten Nascherei. Einer schönen Botschaft, dem Lieblingstee, einer selbstgegossenen Seife oder einem Lippenpeeling für kussweiche Lippen in der Winterzeit.





Perfekt dafür sind diese kleinen, hübschen (Weihnachts)Häuschen, die als dekorative Verpackung dienen. Ganz einfach zu machen und schnell mit allem Möglichen befüllt.

Die wunderbare Idee dafür habe ich auf dem tollen Blog DESIGN MOM entdeckt und die genaue Anleitung, sowie die  Vorlage zum Ausdrucken der Häuser findet ihr ebenfalls dort.




Eine schöne zweite Adventwoche für euch!
Alles Liebe,
Rebecca


6 Tipps um in Weihnachtsstimmung zu kommen + eine selbstgemachte Girlande


Ach, mir fehlt der Schnee! Der gehört für mich in der Adventszeit einfach dazu und nun haben wir wieder Herbst-Temperaturen. Das erinnert mich stark an letztes Jahr, wo ich mit T-Shirt und weit geöffneter Balkontür unseren Weihnachtsbaum geschmückt habe. Nebenbei dudelte "Last Christmas" aus dem Radio und der einzige Schnee der fiel, war in "Hilfe es weihnachtet sehr", einer Slapstickkomödie aus den 80ern, die bei meiner Tochter im Hintergrund lief.

Dabei liegt es wohl an uns allein, um in die richtige Stimmung zu kommen und mit ein bisschen Starthilfe lässt sich doch auch ein schneefreier Advent genießen:




1.Türchen öffne dich!

Mein Must-Have: ein Adventskalender nur für mich! Denn das tägliche Öffnen der Türchen war schließlich nicht nur als Kind schön. Warum sich also nicht auch selbst jeden Tag mit einer Kleinigkeit belohnen. Tut gut.

2.Backe, backe ...

.. Kekse. Die gehören eindeutig in die Adventszeit und die vielen wunderbaren weihnachtlichen Gewürze verwandeln jede Wohnung in ein wahres Duftmeer. Wie wär es zum Beispiel mit diesen ganz einfachen und klassischen (veganen) Vanillekipferln.

3. Jingle Bells

Neben Teig kneten und Kekse ausstechen lässt es sich immer so wunderbar laut mits(w)ingen. Am besten CHRISTMAS von Michael Bublé voll aufgedreht und in Dauerschleife. ;-)

4.Christkindlmarkt

Wenn nicht dort, wo dann. Der perfekte Ort um in Weihnachtsstimmung zu kommen ist wohl ein Besuch auf dem Christkindlmarkt. Der Geruch von gebrannten Mandeln, Maroni und heißem Punsch, der die kalten Hände wärmt und von innen ordentlich einheizt. Die festliche Beleuchtung, die vielen hausgemachten Leckereien und Stände mit kunstvollem Handwerk, welche zum gemütlichen Flanieren einladen.

5.Weihnachtsmärchen

Die besten Zutaten für einen gemütlichen, langen Winterabend? Ein gutes Buch, eine dampfend heiße Tasse Tee und eine dicke, kuschelige Wolldecke. Mein Weihnachtswohlfühlbuch derzeit: "Der Plätzchen-Club" 

6. Adventsbasteln

Entschleunigung ist das Zauberwort. Und entschleunigen lässt sich ganz wunderbar beim (gemeinsamen) Basteln und Dekorieren. Warum also nicht einen Teil der Adventsdeko selber machen? Wie etwa diese (stimmungsvolle) Girlande mit Buchstaben aus schönem, glänzenden Goldpapier. Natürlich mit dem Schriftzug eurer Wahl. 

 


Für meine Girlande habe ich mit Photoscape einen weihnachtlichen Schriftzug erstellt, ausgedruckt und auf die Rückseite meines Goldkartons übertragen. Mit Schere und Bastelmesser die Buchstaben ausschneiden und einzeln an einer Schnur anbringen/auffädeln. Fertig.





Ich wünsch euch allen einen herrlichen 2. Advent!
Lasst es euch gut gehen. :-)
Eure Rebecca




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly