[Probier´s mal vegan] Schoko Gugelhupf mit Ribiseln








Auf die Ribiselernte im Sommer freu ich mich immer sehr. Leider habe ich 
keinen Garten, denn dann würde ich wohl ganz viele von den Sträuchern pflanzen, 
die über und über mit den leuchtend roten und elfenbeinfarbenen Beeren bedeckt sind.
 
Und gewiss noch so einiges mehr. Wahrscheinlich würde es ein wilder
Kräuter-, Obst-, Gemüse-, kaum noch unter Kontrolle zu bringender 
Wildgarten werden. Ich kenn mich doch...

Auf den Geschmack bin ich zugegebenermaßen aber erst als Erwachsene gekommen, 
denn als Kind waren mir die Ribisel immer viel zu sauer und herb.
Dabei ist es wohl gerade dieses zarte säuerliche Aroma, was die Beeren so gut mit
süßen Speisen harmonieren lässt. Und daher konnte ich es heute auch kaum erwarten,
ein paar von ihnen auf meinem frisch gebackenem Schoko Gugelhupf zu garnieren.
On the top mit geschmolzener Schokolade. Mmh! Ein Traum, das Hineinbeißen und 
langsam auf der Zunge Zergehen lassen!



Das ist drin:
  • 400g Mehl
  • 30 g Kakao
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 400ml Sojamilch
  • 130 ml Öl
  • Zimt
  • ca. 60g Zartbitterkuvertüre
  • Ribiseln zum Dekorieren

So wird´s gemacht:

Sojamilch mit Öl, Zucker und der Prise Salz mixen und anschließend das gesiebte Mehl, Backpulver,
den Kakao und den Zimt darunter mengen. Um dem Teig Bindung und Feuchtigkeit zu verleihen,
gebe ich meistens ein paar Löffel Apfelmus dazu. Es funktioniert aber auch mit pürierten Bananen,
Birnen oder Kürbis. Je nachdem welchen Geschmack ihr im Backwerk haben wollt.

Die Kuchenform ausfetten und auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen
( 170° Ober- und Unterhitze)  ca. 40 Minuten backen lassen.

Wenn der Kuchen fertig ist ( Stäbchenprobe) vorsichtig auf ein Kuchengitter stürzen und
vollständig auskühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen
gießen. Mit Ribiseln dekorieren und vor dem Genießen die Schoki erkalten lassen.


Das leckere Rezept für den Gugelhupf habe ich hier entdeckt, welches ich dann leicht abgewandelt habe.









Nicht vergessen habe ich die die Gewinner meines Tortendeko Give Aways .
Die Gewinner wurden per Zufallsauswahl bestimmt und werden noch von mir 
per Mail benachrichtigt.
Gewonnen haben:  

- Cornelia aus Salzburg
- vonKarin
- Sanne
                    

Ganz lieben Dank fürs Mitmachen und nicht traurig sein,
falls es nicht geklappt hat. Noch im Juli gibt es eine weitere Möglichkeit
etwas Schönes zu gewinnen. ;-)


Habt noch einen feinen Sonntag!
♥ Rebecca






Kommentare :

  1. Oh Rebecca,das sind wunderschöne Bilder.Der Gugelhupf sieht prima aus.
    Ja ich schätze auch die Ribisel heute mehr als damals.
    Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  2. Oh - ich freu mich soooooo! Ich freu mich soooo! Ich freu mich sooo!
    Meine Adresse kommt per E-Mail :D
    Hab ich's schon erwähnt? Ich freu mich sooo!
    Herzlichst
    vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  3. Übrigens ist dieser Kuchen auch bildmäßig ne echte Farbexplosion, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Wenn ich daran denke, die kleinen Johannisbeeren mit der Zunge am Gaumen zu zerdrücken ... ahhh ..
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  4. Deine Fotos sind wunderschön, ich kann sie gar nicht oft genug anschauen! :-)
    Liebe Grüße
    Becci

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rebecca,
    ein Stück davon zum Kaffee wäre jetzt nicht schlecht ;-) Ich musste dieses Jahr leider auch auf gekaufte Beeren zurückgreifen; unser Busch "wollte" dieses Jahr nicht.
    Habe erst gestern gelesen, dass mein Päckchen angekommen ist; schön, dass Dir alles gefällt! Und ich schicke Dir natürlich gerne noch weitere Garderobenkreuze. Wir müssen sowieso noch neue bauen; falls Du also noch einen anderen Farbwunsch hast - kein Problem!
    Starte gut in die neue Woche! Bei uns sind heute morgen alle etwas müde ...
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rebecca,
    Vielen Dank für die schöne Verlosung! Ich freue mich so, dass ich gewonnen habe.
    Dein Ribiselkuchen sieht auch wieder extrem lecker aus. Leider hat unser Strauch den letzten Winter nicht überlebt und ich habe dieses Jahr keine eigenen Johannisbeeren. Himbeeren schmecken allerdings auch sehr lecker. ;-)

    Hab eine schöne Woche,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  7. Oh sieht das lecker aus. Das Rezept muss ich gleich ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  8. Mhhh, der Guglhupf sieht ja lecker aus! Und dann praktischerweise auch noch vegan, da muss ich wegen der Milchallergie gar nichts tüfteln :)

    Liebe Grüße, Becci

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...