[BeerenHunger] Erdbeer-Rhabarber Sirup





Der Mai ist einfach toll. 
Ich freu mich immer sehr darauf, denn neben ganz viel Sonne,den Muttertag :-)
und viel guter Laune bringt er auch den Rhabarber und meine absoluten Lieblingsbeeren.
Und die süßen Früchtchen können ganz schön viel: Rhabarber-Erdbeer Sirup zum Beispiel.
Zum selber genießen oder zum Verschenken und ganz einfach nachzumachen:





Das ist drin:
- 1kg Rhabarber (möglichst rotstielig)
- 500g Erdbeeren
- 600g Zucker
- 1 Vanilleschote
- Saft einer Bio Zitrone
- 300ml Wasser
- Zitronenmelisse


So wirds gemacht:

Rhabarber in 1cm große Stücke schneiden 
und die Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln.
Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark ausschaben.
Rhabarber, Erdbeeren und Vanilleschote und - mark in einem Topf geben,
mit dem Wasser auffüllen und Zucker zufügen.
Einmal aufkochen und dann 15 - 20 Minuten leicht köcheln lassen.
In den letzten 5 Minuten 2-3 Zweige Zitronenmelisse und Zitronensaft hinzugeben.

Anschließend den Sirup fein pürieren und durch ein feines Sieb filtern
und heiß in saubere, sterilisierte Flaschen füllen.
Gut verschließen und bis zum Verschenken dunkel und kühl aufbewahren.











Der Sirup hat vielfältige Einsatzmöglichkeiten. 
Aufgegossen mit Mineralwasser als Limonade auf Eis 
oder zum Spritzen mit Prosecco, Sekt, .. als Aperitif.  
Als Zutat für Fruchtsorbets, zum Verfeinern von Desserts oder einfach zu frischen Erdbeeren.

Süße Grüße und ein schönes 1. Maiwochenende!
♥ Rebecca


Nachtrag: Wer mag, darf gerne die Etiketten für den Sirup ausdrucken.
Gutes Gelingen! :-)





Kommentare :

  1. Hmmmm, ich kann einfach nur sagen: Sieht richtig lecker frisch aus. Habe ich sofort im Kopf abgespeichert! Das wird nachgemacht!
    Lieben Dank für's Zeigen...die Fotos sind wieder wundervoll geworden.
    Liebe Grüße von Julia und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rebecca!
    Wunderschöne Bilder und ein super Rezept...
    Ich habe letztes Jahr auch Sirup gemacht, aber Dein Rezept finde ich um einiges besser :-)
    Ich bin hin und weg von Deinen Etiketten, sehen super aus!!!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke sabine,
      die etiketten hab ich jetzt noch ergänzt. vielleicht magst sie ja auch ausdrucken. :-)
      lieben gruß!

      Löschen
    2. Liebe Rebecca!
      Freue mich total über die Freebie Etiketten, vielen lieben Dank :-)
      Ich bin für sowas total unbegabt, aber das ausdrucken bekomme ich hin, grins.
      So schön....
      Danke, Sabine

      Löschen
  3. Hmmmmmmmm, sieht das lecker aus!!! Muss ich mir unbedingt merken.
    Ich freue mich auch schon sehr auf den Muttertag.
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rebecca,

    das sind tolle Bilder!
    Und ein super Rezept, ich mag die Kombi.

    Das erste Etikett würde auch prima meiner
    Schichtspeise stehen :)

    Herzliche Grüße zu dir *

    AntwortenLöschen
  5. Yummi, da bekomme ich wieder Lust auf Sonne und Warm. Auf alle Fälle nicht auf diese grauen Himmel den ich mir momentan anschaue :)
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  6. oh, das klingt herrlich und sieht so toll aus! ich liebe ja die kombination aus erdbeeren und rhabarber, allerdings: wenn unser rhabarber soweit ist, sind die einheimischen erdbeeren noch weit und ausländische kauf ich nicht, also irgendwie ist das immer doof. für die marmelade friere ich ihn ein, aber ich befürchte, das wär für den sirup weniger gscheit, oder?
    hm, muss ich unbedingt schauen, ob ich den nicht doch irgendwie versuchen kann!

    GLG Nora

    AntwortenLöschen
  7. IMMER her mit den leckeren SAFTLN.....
    scho gschpeichert,,,,
    HOB no an feina ABEND::
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  8. Lecker - Freuzeit - Jetzt gibt es wieder Erdbeeren und den leckeren Rhabarber...Die Kombination ist für mich nicht zu toppen...LG und schönen Sonntag, Inge

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rebecca, vielen Dank für dein Siruprezept, das muss ich gleich ausprobieren! Die Rhabarber aus dem Garten sind sonst nicht so beliebt in meiner Familie, zu sauer... Aber als Sirup sieht das bestimmt ganz anders aus, vor allem wenn er so schön rot ist.
    Herzlichst Verena

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht oberlecker aus ... ich glaube, ich muß mal Rhabarber ernten gehen ... vielen Dank für das leckere Rezept.
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  11. ja mai, was für wundervolle fotos und köstliches rezept!
    danke auch für die etiketten!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...