Nachmachtipp + Gastpost bei samtundsahne



Auf dem wunderschönen Blog samtundsahne von der lieben Nancy
durfte ich meinen allerersten Gastpost schreiben.
Ich hab mich riesig gefreut,als sie mich gefragt hat 
ob ich denn nicht Lust dazu hätte 
und so durfte ich als Gastautor zeigen,
wie diese kleinen fragilen Fimo Vasen entstehen.
Wer schauen mag, hier gehts lang... :-)







Kommentare :

  1. Oh, das sieht wieder einmal so hinreissend aus!! Ich habe Fimo noch zu Hause rum liegen und muss das nachher gleich mal ausprobiere.
    Schöne Grüße für ein entpanntes Wochenende, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Na das schau ich mir doch gleich an. Seit über 20 Jahren hatte ich kein Fimo mehr in der Hand. Dass es das immer noch gibt! Schön die Vase!

    AntwortenLöschen
  3. Die ist wunderschön. Da gehe ich gleich mal nachgucken, was Du so zum Entstehungsprozess gastgepostet hast. :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rebecca,
    ...was für eine tolle Idee! Die Vase ist wirklich sehr schön geworden! Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Einen schönen Tag für Dich.
    Liebe Grüße,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  5. Bei diesem tollen Bild, muss ich doch gleich mal schauen gehen!
    LG s´Schwarzwald Maidli

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rebecca,
    sehr geschmackvoll, wie ich es von Dir gewohnt bin. Es begeistert mich gleich wieder. Das kommt auf meine todo-list, die leider immer länger wird.
    Viele Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön, ich habe mir gerade die Anleitung durchgelesen und mir gefällt die Idee super gut! :)
    Es sieht total edel aus und wertet mit Sicherheit jede Fensterbank auf.

    Klasse gemacht und auch super schön fotografiert!

    Alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  8. eine tolle Idee.


    liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Wie hübsch die aussehen! Ich liebe Vasen, man kann nie genug Vasen haben.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...