Freitag, 28. Oktober 2011

Endlich Freitag


Und da wir zusätzlich zum Wochenende 
noch ein paar freie Tage genießen dürfen,
schweifen wir, ausnahmsweise nicht nur gedanklich ;-), 
ein wenig in die Ferne.


Genießt die letzten schönen Oktobertage!♥

Donnerstag, 27. Oktober 2011

delicious days


Mmhh.. ach ihr kennt das bestimmt.
Ihr blättert in einem schönen Buch oder Magazin,bleibt an einem tollen Rezept hängen 
und genau diese Zutaten fehlen natürlich im Vorratsschrank.
Dabei steigt euch längst der unwiderstehliche Duft schmelzender Schokolade in die Nase 
und der Magen fängt bei den schönen Bildern auch schon zu Grummeln an.

So ging es mir bei Nicole Stich´s Kochbuch delicious days,
die übrigens auch einen superschönen (preisgekrönten) Foodblog schreibt.

Um also ihre leckeren Schoko Minis nachzubacken musste ich noch besorgen:
•200 g hochwertige dunkle Schokolade (60 - 70% Kakao)
•200g weiße Schokolade und gehackte Pistazien
Ausserdem noch 200g Butter, 250 g Zucker, 4 Eier und 3 El Mehl
Dann schnappt euch eine Schüssel für das Wasserbad, 
einen Holzlöffel und ein Blech für ca. 20 Mini Muffins und los kanns gehen.
Es ist kinderleicht. 
Aus diesem Grund hat auch meine Tochter gebacken und ich hab zugesehen 
und die Schüsseln leer geleckt.


Die dunkle Schokolade und die Butter im Wasserbad schmelzen,
Zucker untermengen und abkühlen lassen.
Anschließend die Eier einzeln und das bisschen Mehl unterrühren.
Ab in die vorher mit Butter ausgefettete Form füllen 
und für ca. 15 Minuten bei 175 ° Umluft backen.
Sie sollten stabil genug sein, dass sie beim Stürzen die Form behalten,
andererseits aber noch einen weichen Kern behalten.
Und der zerschmilzt auf deiner Zunge. Versprochen!


Für die Deko (ich bin ja eher der weniger ist mehr Typ, aber mein Mädel wollte gern Deko)
die weiße Schokolade schmelzen, auf den Muffin verteilen und mit den Pistazien bestreuen.
Enjoy. :-)



Dienstag, 25. Oktober 2011

[Nachmachtipp] Sukkulenten Terrarien

Sukkulenten gehören mittlerweile zu meinen Lieblingspflanzen.
Kaum bis geringer Pflegeaufwand und hübsch anzusehen sind sie auch.
So hab ich mir vor einiger Zeit schon kleine Terrarien für meine Sukkulenten angelegt.


Die sind auch schnell gemacht.
Du brauchst dazu:

• große und kleine Steine für die Drainage
• Blumenerde
• Gläser, Vasen zum Bepflanzen
• Sukkulenten oder andere Pflanzen


Zuerst die Steine und darauf die frische Blumenerde in die Gläser füllen.
Sukkulenten einpflanzen und fertig. 
Hie und da werden sie liebevoll besprüht 
und sie scheinen damit bis jetzt recht zufrieden. ;-)



Samstag, 22. Oktober 2011

Wenn Blätter sich färben, in rot, gelb und braun...



Ich kann dastehen, weiter nichts.
Zusehen, wie zart die Blätter in Bewegung sind.
Zuerst vergoldet, dann frostkalt grünlich - blau gefärbt
mit dem Hinschwinden der Septembersonne,
dem Auftauchen rauchender Nebel und feuchter Dämpfe
und wie sich die Farben des Farns abtönen von gelb zu braun..
mit rötlichen Spitzen.
Oder da drüben.. die Arabeske aus Blättern,
Ameisengewimmel wie immer am moosigen Grund 
zwischen Pilzen und Schwämmen
und modernder, schuppiger Rinde..
und mich betrinken am Holzgeruch
in der Tiefe des Waldes.

Fabio Pusterla

Dienstag, 18. Oktober 2011

Birnenmichel


Birnen zählen zu meinem absoluten Lieblingsobst.
Im Gegensatz zu Äpfeln kann ich die auch kiloweise roh essen.
Bananen sind auch nicht so mein Ding, genauso wie Feigen, Kaki.. 
aber das dürfte euch nun bestimmt weniger interessieren..

Meine Tochter ist da zum Glück ganz mir nach und unser heutiges Mittagessen war ein sehr einfacher aber leckerer Auflauf. 
Hauptbestandteil Birnen.
Was ihr dafür noch braucht sind:
• Milchbrötchen   (oder Toastbrot oder Zwieback..)
• 1/4 l Milch
• 3-4 Eier
• Zucker, Zimt, Butter, Zitrone

Die Milchbrötchen klein schneiden und in der Milch einweichen.
Eigelb und Eiweiß trennen.
Eiweiß steif schlagen und das Eigelb mit Zucker, Butter, Zimt und abgeriebener Zitronenschale verrühren und anschließend mit dem Milchbrei vermischen.
Birnen klein schneiden und dazugeben und zum Schluß vorsichtig den Eischnee unterheben.
In die Auflaufform kommen Butter und Zwiebackbrösel oder gehackte Mandeln oder gar nichts.
Bei mittlerer Hitze ist der Birnenmichel in 35 - 40 min fertig.
Ausserdem kann der Birnenmichel auch Kirschenmichel heißen. Sooo lecker. :-)


Genaue Mengen-Angaben kann ich leider keine geben, weil ich das Rezept damals auch ohne aus meinem allerersten Kochbuch entnommen habe.
Macht einfach nach Gefühl, das ist bestimmt richtig so. :-)


Und wem der süße Auflauf noch nicht glücklich genug gemacht hat,
für den gibts noch was auf die Ohren. ;-)

Montag, 17. Oktober 2011

getauscht


Vor kurzem hat mich Sabrina gefragt,
ob ich denn nicht Lust hätte zu tauschen.
Etwas schönes Handgemachtes aus ihrem Shop gegen eine meiner Beton Sterne.
Na und ob ich Lust hatte.
Nur wollte ich mich gerne überraschen lassen und war dementsprechend gespannt,
als ich heute mittag das Päckchen im Briefkasten fand.
Ganz typisch für Sabrina war alles mit ganz viel ♥ eingepackt 
und mit noch viel mehr ♥ gemacht!
Ich darf mich nun stolze Besitzerin einer wunderschön genähten Kalenderhülle,
samt Inhalt und super niedlichen kleinen Pilzen, nennen.
Vielen Dank, ich freu mich SEHR. :-)

PS: Ich wurde von ein, zwei lieben Leserinnen darauf aufmerksam gemacht,
dass wohl mein Layout nicht richtig angezeigt wird bzw. die Seitenleiste über den Text hängt..oder so ähnlich.
Das versuch ich nun die Tage zu ändern, also nicht wundern, falls die Seite zeitweise nicht aufrufbar sein sollte. ;-)

 

Sonntag, 16. Oktober 2011

Touch of red


Sinnliches Rot und ein bisschen wild.
Zwar nicht so wild, 
dass ich mir tote Tiere oder Teile davon an die Wand hängen möchte,
aber ich finde mein neues Geweih aus Holz mutet mindestens genauso animalisch. ;-)
Gestern fertig gesägt, heute geschliffen
und noch immer bin ich am Überlegen, welche Farbe das Geweih nun bekommen soll.
Oder doch natur belassen....? Hmm.



Samstag, 15. Oktober 2011

bunt gemischt


Und morgen, und übermorgen und überübermorgen auch.
Und gleich die ganze nächste Woche. 
Mindestens. :-)


Ein wunderschönes Wochenende und einen bunten Blumengruß nur für euch.

Freitag, 14. Oktober 2011

Über den Wolken...




Es war einmal ein wunderschöner Bilderrahmen,
leider ohne Glas und deshalb unbrauchbar.
Das heißt bis jetzt, denn zum Wegwerfen war er mir doch zu schade. 
Einfach die Rückwand blau bemalt und aus einfachen weißen 
und bunten Papier Wolken und Heißluftballons gebastelt.
Das geht wirklich einfach und man kann es toll mit Kindern nachbasteln.
Mein Rahmen geht bald auf Reisen 
und darf das Zimmer eines kleinen, neuen Erdenbewohners schmücken.

Übrigens gibt es auch hier im Bloggerland süßen Nachwuchs:
Ben der kleine Engel von unserer Martina ist endlich da! :-)
An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch und die besten Wünsche 
an die überglückliche und stolze Mami!



Mittwoch, 12. Oktober 2011

Herbst - (m)eine Liebeserklärung

Der Oktober liebt ja den großen Auftritt
und ich liebe ihn.
Aus ganz vielen Gründen eben und mit allem was dazugehört: 
bunt, bewegt und bewegend, wunderschön und erneuernd.
Das Wissen, das alles endlich ist, der Sommer, der Herbst, das Jahr, ..
Und wie bereits schon Herbert Grönemeyer singt...
Tief im Herbst drin liegt ein Neugbeginn..

Einen wunderschönen, bunten Oktobertag wünsch ich euch.



Dienstag, 11. Oktober 2011

Breathe the new day...




Heute Morgen, zwischen Kaffee machen und Spülmaschine ausräumen,
zwischen Zöpfe flechten und Schuljause vorbereiten,
da hab ich kurz diesen Ausblick aus dem ungeputzen Küchenfenster genossen.
Das mach ich viel zu selten, hab ich festgestellt.
Also das Genießen UND das Fenster putzen...hihi
Mit Bergen konnte ich lange Zeit gar nix anfangen..
liegt wohl daran, dass ich sie ständig vor der Nase habe.
Ich hab aber beschlossen den Bergen und mir eine zweite Chance zu geben.
Schön sind sie.

Euch wünsch ich  einen ebenso schönen Start in den Tag!

Donnerstag, 6. Oktober 2011

[Nachmachtipp] Herbst Girlande


Wow! Was für ein Herbst. 
Im Moment genießen wir jede frei Minute draußen,
denn bereits morgen soll es wieder vorbei sein mit Sonnenschein und T-Shirt Wetter
und ziemlich ungemütlich werden.
Grund genug also um sich wieder ein wenig um die herbstliche Deko zu kümmern.
Habt ihr Lust? Es geht ganz einfach..


Für die Girlande braucht ihr nicht viel. 
Bestimmt findet ihr Zuhause einige Stoffreste, 
die ihr in gleich große Stücke schneidet.
Dann benötigt ihr noch formschöne Blätter, 
die meinen sind gepresst..ist aber nicht zwingend notwendig.
die ihr nun mit Wasserfarben bemalt und mittig auf die Stoffreste stempelt.
Nehmt dazu aber die "Rückseite" der Blätter, da sie eine schönere Struktur am Stoff hinterlassen.
Fertig gestempelt schlagt ihr auf einer Seite ca. 2cm um, 
legt eine Paketschnur oder ähnliches ein 
und näht sie per Hand mit ein paar Stichen zu.
Geht mit Nähmaschine natürlich schneller, aber meine ist...äh kaputt. :-)



Samstag, 1. Oktober 2011

just start



Würde man mich fragen:
Welche deiner Eigenschaften magst du am allerwenigsten an dir,
dann würde die Antwort zweifelsohne lauten:
Meine Unentschlossenheit. 
Die nervt tierisch. Auch mich. :-)
Steht sogar in meinem Geburtshoroskop..
also nicht dass ich das als Ausrede verwenden würde, 
aber wenn´s da nun einmal steht, ist das ja wohl Sache der Himmelsmechanik.
Ich arbeite aber daran.
Und daher auch der nicht gerade subtile Hinweis an der einen, meinen Wand. :-)