Freitag, 31. Dezember 2010

Goodbye 2010




Ich nehme mir vor...ach was..
ich habe beschlossen,
dieses Jahr, 
wird ein Jahr der Freude! :-) 
Guten Rutsch an alle da draussen und auf ein tolles Jahr 2o11 !!

Dienstag, 28. Dezember 2010

Sattgrün







Als kleiner Trost, da meine Barbarazweige in diesem Jahr nicht blühen wollten,
haben heute meine Pflaumenzweige zaghaft ausgetrieben,
in einem wunderbar, sattem Grün
und wecken ganz leise die Sehnsucht nach dem Frühling.
Darf man das überhaupt laut sagen? So kurz nach Weihnachten? :-)

Egal, die Sehnsucht versiegt nicht so schnell.
Wahrscheinlich ist sie archaisch und genetisch in uns verankert.;-)
Habt eine schöne Zeit!


           


Donnerstag, 23. Dezember 2010

Ein frohes Fest!

Allen meinen  Lesern und Blog Besuchern wünsche ich
ein wunderschönes Weihnachtsfest und
eine magische Nacht!

Besinnliche Feiertage, 
mit viel Liebe, Wärme und guten Gedanken.





Lenka - All my bells are ringing

                           


Mittwoch, 22. Dezember 2010

Weihnachtsgeschichte






Einst bereiste ein König sein Reich.

Dabei kam er in eine armselige Stadt, deren Anblick ihn erschreckte: 
Die Strassen waren schlecht, die Gebäude kalt und grau. 
Die wenigen Menschen, die auf den Strassen und öffentlichen Plätzen unterwegs waren, waren unauffällig gekleidet. Sie schienen es eilig zu haben und wichen den Blicken des Königs aus.

Der König ließ verkünden, dass er wenige Tage darauf zu den Bürgern der Stadt sprechen wolle.

Am Tag seiner Rede versammelten sich viele Bürger.
Der König sprach: 'Bürger dieser Stadt! Ich habe Euch etwas Wichtiges mitzuteilen!
Eines Eurer Kinder ist ein ganz besonderes Kind. 
Wenn die Zeit gekommen ist, werde ich es zu mir an den Hof nehmen. Dieses Kind wird bei mir leben und reich und mächtig zu Euch zurückkehren.'
Bald darauf reiste der König weiter und ließ die Bürger der Stadt erstaunt zurück.

Einige Jahre später kam er wieder in die Stadt.
Er fuhr durch eine Allee neu gepflanzter Bäume und sah, dass an vielen Häusern Renovierungsarbeiten stattfanden. Die bunten Blumen vor den Fenstern war ebenso neu und viele Menschen tummelten sich auf den Strassen. Sie waren gut gekleidet und viele von ihnen waren fröhlich.

Wieder ließ der König verkünden, dass er wenige Tage darauf zu den Bürgern der Stadt sprechen wolle.

Wieder versammelten sich viele Bürger.
Der König sprach: 'Bürger dieser Stadt! Eure Stadt erstrahlt in neuem Glanz. Ich beglückwünsche Euch für all das Schöne, das Ihr vollbracht habt!'
Da riefen einige: 'König, wir haben einige Jahre auf Deinen zweiten Besuch gewartet. Nun sag uns doch - welches ist das besondere Kind in unserer Stadt?!'
Da antwortete der König: 
'Sie sind es alle!'

Weihnachtsgeschichte von "Humanes Recht"








Dienstag, 21. Dezember 2010

Das war dann wohl nix: Ice Ice Baby



Wow, da haben wir uns bemüht,
eine schöne Eis-Deko zu zaubern und 
innerhalb weniger Minuten ist sie uns 
zwischen den Fingern zerronnen.*g*
Zumindest für ein paar Minuten haben sie aber echt gut ausgesehen
und ausserdem soll es ja noch ein paar Minusgrade geben.
Wir üben also weiter.. :-)







Sonntag, 19. Dezember 2010

Vorfreude



Die Vorfreude ist natürlich groß.
Bereits der 4. Advent und der große Tag ist nicht mehr weit.. :-)
Ich liebe die Spannung in den letzten Tagen,
die Aufregung bei den Kinder und das ungeduldige Fragen, WANN es denn endlich soweit ist. 
Okay, das ständige Fragen nervt manchmal. ;-)
Und auch die Geschenke sind bereits vollständig..was ja jedes Jahr der größte Stressfaktor ist.


Apropos Geschenke..
kennt ihr Joulupukki (Zungenbrecher) ? :-)

Nah der Polargrenze liegt in der wilden Weite Lapplands
ein kleines Dorf auf dem Ohrenberg, dem Korvatunturi.
Hier lebt also Joulupukki - der Weihnachtsmann mit seiner Frau Mouri
und den vielen Tonttus Wichteln,
die ihm alle fleißig bei der Produktion der vielen Geschenke helfen.
Mit seinem Rentierschlitten verteilt er dann am Heiligabend,
wie könnt´s auch anders sein,
seine Gaben in die ganze Welt.
Und das Beste:
Wer mag, kann ihm noch rasch hier schreiben.
Er spricht alle Sprachen und ausserdem
für den Weihnachtsmann ist man ja wohl nie zu alt. Oder? :-)






Euch Lieben wünsch ich nun einen besinnlichen 4. Advent,
lasst es euch gut gehen und genießt die Tage.




Sonntag, 12. Dezember 2010

[Nachmachtipp] Sternenzauber



Was macht man mit übrig gebliebenen Geschenkspapier?
Richtig! Sterne! :-)
Leider bin ich aber auch nicht allzu begabt,
die Fröbelsterne sind gekauft
und meine Sterne sind ganz einfach.
Ausschneiden und Aufhängen.
Wenn ich so überlege,
ich war auch schon mal enthusiastischer beim Basteln.. :-)

 

Euch Lieben noch einen wunderschönen 3. Advent.
Und auf mich wartet jetzt der Neuschnee.... :-D
 




Montag, 6. Dezember 2010

winterlich(t)



 

Viel Schnee und schön kalt ist es bereits.
So kalt, dass mich jüngst eine fiese Erkältung lahm gelegt hat.
Und nebenbei auch meine Stimmbänder.
Töchterchen findet es amüsant und zieht bereits Parallelen zu E.T. *lach*  
Zur Zeit ist die Couch mein Lieblingsplatz..
knapp gefolgt vom Bett oder umgekehrt..

Aber vom Jammern wird es auch nicht besser
und immerhin habe ich mich heute dazu aufraffen können,
ein paar Kekse aus einfachen Mürbteig zu backen.
Ansonsten war ich recht unproduktiv 
und das wird sich die nächsten Tage auch nicht ändern.
Gibt aber bestimmt Schlimmeres.




Eine besonders schöne Überraschung 
habe ich dann heute noch bei Eigenwerk entdeckt.
Wiebke und Christian stellen mit ihrem Adventskalender 
täglich ein anderes Blog vor und ich freu mich RIESIG, 
dass Sinnenrausch hinter Türchen # 4 zu finden war.
Lieben Dank nochmal an Eigenwerk. :-)



Donnerstag, 2. Dezember 2010

Hyggelig heißt "gemütlich".

hyggelig - das ist dänisch
und heißt so viel wie gemütlich.
Und gemütlich wollen wir es ja alle Zuhause.
vor allem wenn es draußen wieder schneit und kalt ist.
Sicher ist es schön anzusehen, die verschneite Winterlandschaft,
solang man nicht dringend raus muss oder gar mit dem Auto fahren soll.
Schneefahrbahn ist ja so gar nicht meins...

Gemütlich sind aber auch diese kleinen Teelichter.

Sie sind ganz fix gebastelt und alles was ihr dazu braucht,
sind Weingläser,Teelicht und schönes Papier.